CDU Kreisverband Darmstadt

CDU wirbt um Neumitglieder – Noch bis 17. November CDU-Mitglied werden und CDU-Vorsitzenden mitbestimmen!

Es ist für die CDU historisch, dass sie erstmals in der Geschichte zur Wahl des neuen Vorsitzenden ihre Mitglieder und damit die Basis befragt. Auf einer Kreisvorsitzendenkonferenz hatten die teilgenommenen Vorsitzenden der CDU beschlossen, die Basis durch eine Mitgliederbefragung stärker in den Prozess der Findung eines neuen Vorsitzenden einzubeziehen.

Nun steht der Fahrplan zur Neuausrichtung der Partei mit der Wahl des neuen Vorsitzenden fest! Zwischen dem 04.12.2021 und dem 16.12.2021 sind alle Mitglieder der CDU aufgerufen, ihre Stimme für den gewünschten Kandidaten abzugeben. Wenn alles wie geplant verläuft, werden die Delegierten des 34. Parteitages am 21.01./22.01.2022 die Wunschkandidatin oder den Wunschkandidat aus der Mitgliederbefragung zum neuen Vorsitzenden der CDU Deutschlands wählen.

“Die CDU Darmstadt unterstützt das Vorgehen der Mitgliederbefragung. So haben wir vor der Kreisvorsitzendenkonferenz in Berlin selbst eine Mitgliederbefragung durchgeführt um ein Stimmungsbild unserer Mitgliederschaft nach Berlin tragen zu können”, führt der Parteivorsitzende Paul Wandrey aus. “95 Prozent der teilgenommenen Mitglieder sprachen sich für ein neues Grundsatzprogramm der CDU Deutschlands aus. Knapp 60 Prozent für eine Mitgliederbefragung bei der Entscheidung über den nächsten Vorsitzenden und über 70 Prozent waren gegen eine Doppelspitze. Das ist ein eindeutiges Signal”, so Wandrey weiter.

Seit Verkündung der Durchführung einer Mitgliederbefragung Anfang des Monats ist ein erfreulicher Anstieg der Mitgliederzahl zu erkennen. Diesen Effekt will sich die CDU Darmstadt zu Nutze machen und wirb explizit für den Eintritt in die CDU und das damit verbundene Mitspracherecht bei der Wahl des neuen Bundesvorsitzenden. “Viele von uns haben in ihrem direkten Umfeld, Familie, Freunde, Nachbarn oder Arbeitskollegen, politisch Interessierte, die gerne ein Wörtchen mitreden wollen. Die gilt es jetzt abzuholen”, macht Wandrey deutlich. „Werben Sie jetzt ein neues Mitglied und machen Sie die CDU stark für die Wahl des neuen CDU Vorsitzenden!“