Archiv

09.05.2016, 12:11 Uhr
Karin Wolff: "Barrierefreiheit des Südbahnhofs wird hergestellt."
Darmstädter Bahnhof Süd erhält Fördermittel aus Bund-Länder-Programm Der Darmstädter Bahnhof Süd ist einer der 24 hessischen kleinen Bahnhöfe, der Mittel aus dem Programm "Barrierefreiheit an kleinen Stationen" erhält. Dies berichtet die CDU-Landtagsabgeordnete Karin Wolff aus dem Wirtschaftsausschuss des hessischen Landtags. Das Bund-Länder-Programm ziele auf bundesweit 235 kleine Bahnhöfe, in denen in der Regel weniger als 1.000 Menschen täglich unterwegs seien.
 
"Mit 600.000€ soll in Darmstadt-Süd erreicht werden, dass ältere und gehbehinderte Menschen, aber auch Eltern mit Kinderwagen leichter zum Zug kommen", so Karin Wolff. Die ursprünglich vorgesehenen städtischen Komplementärmittel von rund 120.000€ übernehme das Land Hessen aus "Entflechtungsmitteln".
Aus dem Bahnhofmodernisierungsprogramm der Bahn werden in Kürze auch andere Darmstädter Bahnhöfe profitieren, so in diesem Jahr noch derjenige in Eberstadt, so abschließend Karin Wolff.
CDU Landesverband Hessen