Archiv

20.09.2017, 16:34 Uhr
Die Schulkindbetreuung in Darmstadt ist auf einem guten Weg
Mit dem Pakt für den Nachmittag wurde ein einheitliches familienfreudnliches Betreuungsangebot für Schulkinder von zwischen 6 und 12 Jahren geschaffen. Das Angebot reicht von 7:30 bis 17 Uhr und wird in Darmstadt bereits das dritte Schuljahr in Folge angeboten. Anfangs als Pilotprojekt, heute im Regelbetrieb.

 

In Darmstadt gibt es aktuell 7.593 Schulkinder im Alter von 6,5 bis unter 12 Jahren. Davon haben in Darmstadt 3.221 (42,4 Prozent) Kinder einen Betreuungsplatz.

 

„Gerade in Eberstadt und Kranichstein, haben wir durch die Ludwig-Schwamb-Schule und durch die Erich-Kästner-Schule zwei Schulen gewonnen, die sich am Pakt für den Nachmittag beteiligen“, so Dorothee Schmitt, schulpolitische Sprecherin der CDU Darmstadt. Das heißt, das Schulangebot reicht inkl. Mittagessen bis 14.30 Uhr. Anschließend ist eine weitere Betreuung freiwillig zu buchbar. Die Betreuung erfolgt zur Hälfte in städtischer Trägerschaft (55,5%), kirchlicher (7,6%= 93Plätze), gewerblicher(2,5%= 30 Plätze) und freier Trägerschaft (419 Plätze z. B. Betreuungsvereine).

 

„Es besteht immer noch eine rege Nachfrage in der Schulkindbetreuung. Um dieser nachzukommen setzen wir uns weiter für den Ausbau der Einrichtungen in Darmstadt ein“, so Schmitt.

 
CDU Landesverband Hessen