Neuigkeiten

17.11.2017, 22:14 Uhr
CDU-Heimstätte: Lebensqualität der Heimstätte erhalten und weiter verbessern – Neuer Vorstand gewählt - Rudi Klein Ehrenvorsitzender

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der CDU Heimstätte stand die Wahl des künftigen Vorstandes im Mittelpunkt.

Wie bereits oft, war auch diesmal die Landtagsabgeordnete Karin Wolff vor Ort. In ihrem Grußwort erläuterte Wolff die aktuelle Haushaltssituation und nannte Vorschläge der Stadtregierung, wie die grün-schwarze Koalition das Haushaltsdefizit im kommenden Jahr beseitigen wolle, ohne die Grundsteuer erhöhen zu müssen. „Die grün-schwarze Koalition investiert auch im kommenden Jahr Rekordsummen in Schulen, Sport, Infrastruktur, Mobilität, Soziales und Kultur. Gleichzeitig müssen wir den Haushalt sanieren, wollen jedoch die Wohnkosten nicht verteuern“, verdeutlichte die Landtagsabgeordnete und Stadtverordnete Karin Wolff. Im Nachgang leitete die CDU-Politikerin routiniert die Neuwahl des Vorstands.

 

Als neue Vorsitzende des Stadtbezirksverbandes kandidierte Yvonne Kotoucek. Die 23-jährige gelernte Bankkauffrau wurde einstimmig gewählt, ihre Stellvertreter sind Clemens Middel und Heinz-Bodo Kunze, beide wurden mit großer Mehrheit gewählt. Die Wiederwahl zum Schriftführer von Ulrich Hansel erfolgte ebenfalls einstimmig. Als Beisitzer komplettieren Michael Edelmann, René Kern, Ctirad Kotoucek und Brigitte May-Hofmann den Vorstand.

Die neue CDU-Vorsitzende nannte einige Punkte, auf die auch in den kommenden Jahren verstärktes Augenmerk gerichtet werden soll. Hierzu gehört die Betreuungssituation für Grundschulkinder, die Verkehrssituation und die ÖPNV-Anbindung als auch der Lärmschutz. Auch durch die Alnatura-Ansiedlung erwarte man positive Effekte. „Wir wollen die hohe Lebensqualität der Heimstätte erhalten, weiter verbessern und Vereine fördern“, so Kotoucek. Besonders erfreulich war die Wahl von Rudi Klein als Ehrenvorsitzender. Rudi Klein war langjähriger Vorsitzender der CDU Heimstätte und setze sich über die Maßen hinaus für alle Belange der Heimstättensiedlung in der Stadtverordnetenversammlung und im Magistrat ein. Kreisvorsitzender Paul Georg Wandrey übergab, zusammen mit der neuen Vorsitzenden Yvonne Kotoucek eine Ehrenurkunde und bedankte sich auch im Namen des gesamten CDU-Kreisvorstandes.

In ihrem Schlusswort dankte Yvonne Kotoucek dem bisherigen Vorstand für die Arbeit in den letzten Jahren und insbesondere dem scheidenden Mitglied Anna-Maria Sturm für ihr erfolgreiches Engagement in den letzten Jahren. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand und die Landtagswahl im kommenden Jahr bei der gemeinsam mit Karin Wolff ein spannender Wahlkampf zu erhoffen ist“ unterstreicht Yvonne Kotoucek.

CDU Landesverband Hessen