Neuigkeiten

19.09.2017, 09:46 Uhr
Durch schnelles Handeln konnte Entwarnung ausgesprochen werden. Keine Asbestbelastung in der Martin-Behaim-Schule

Kurz  nach den Sommerferien herrschte große Sorgen bei den Schüler/innen und Lehrkräften der Martin-Behaim-Schule. In einem Lüftungskanal wurde ein astbestbelastetes, rund zwei Zentimeter großes Stück einer Brandschutzklappe entdeckt. Die in den vergangenen Tagen durchgeführten Raumluftmessungen haben ergeben, dass sich weder bei den betroffen Räumen, noch bei den ausgewählten Räumen in den beiden anderen Schulen des Berufsschulzentrums Nord Asbestfasern in der Raumluft befinden.

Vorsorglich wurden sieben der eventuell betroffenen Schulräume gesperrt und die Schüler/innen entsprechend ausgelagert. Seit Ende vergangener Woche kann der Schulbetrieb wieder seinen gewohnten Ablauf nehmen.

„Wir sind erleichtert über das Ergebnis der Messungen, werden diese Vorkommnisse aber als Warnung sehen und die Sanierungen am gesamten Berufsschulzentrum Nord schnellstmöglich vorantreiben“, so Dorothee Schmitt, schulpolitischen Sprecherin der CDU Darmstadt. „Durch das schnelle Handeln unseres Bürgermeisters und Schuldezernenten Rafael Reißer konnte die Aufregung und Sorge gebannt und schnell ausgeräumt werden“, so die Schulpolitikerin weiter.  

 
CDU Landesverband Hessen