Neuigkeiten

19.05.2017, 12:38 Uhr
Grüne und CDU: Fahrbahnerneuerung in der Nieder-Ramstädter Straße - Weiterer wichtiger Beitrag zur Infrastruktursanierung
Die Verkehrspolitiker von Bündnis 90/Die Grüne und CDU begrüßen die Sanierung und Umgestaltung einer der wichtigsten Einfahrtsstraßen im Süden Darmstadts. Die Nieder-Ramstädter Straße ist eine recht breite, durchgehend öffentliche Verkehrsfläche. Mit einer Gesamtbreite von bis zu 40m unterteilt sie sich durch das mitlaufende mittig liegenden Gleisfeld.
Gegenstand der Neuplanung ist die zweispurige Fahrbahn in Richtung Innenstadt samt Radfahrstreifen, Grünzone und Gehweg. Die in sechs Abschnitten unterteilte Neuplanung der Nieder-Ramstädter Straße beziehe sich auf den Bereich zwischen dem Lichtwiesenweg und Böllenfalltorweg. Im Rahmen der grundhaften Erneuerung des Straßenraums ist auch die erstmalige Herstellung des Gehwegbereichs verbunden.
 
„Die zweispurige Straße ist seit langem in einem völlig desolaten Zustand. Die Schäden wirken sich nachteilig auf die Verkehrssicherheit aus und verursachen unnötigen Lärm. Hinzu kommt, dass mit der Neuplanung eine verkehrssichere Radwegeverbindung in die Innenstadt sowie die Aufwertung des östlichen Gehwegbereiches und des Grünstreifens einhergehen,“, begrüßen die verkehrspolitischen Sprecher der Koalition Stefan Opitz (GRÜNE) und Ctirad Kotoucek (CDU).
 
Die Gesamtkosten für die Maßnahmen belaufen sich auf rund 6,4 Millionen Euro.

Nächste Termine

Weitere Termine
CDU Landesverband Hessen